In der Regel greift man auf ein Mailkonto nicht von nur einem Gerät aus zu. Das bedeutet, dass die Mails nicht auf dem lokalen Mailprogramm, sondern auf einem Mailserver liegen. Allerdings bringt das den Nachteil mit sich, dass man kein Backup von den Mails hat.
Mit der IMAPSize Software kann man sein Mailkonto problemlos und einfach sichern. So kann man auch andere organisatorische Dinge, wie z. B. einen Umzug zu einem anderen E-Mail Anbieter, ganz einfach verwalten.

Herunterladen könnt ihr die Software hier

oder direkt beim Hersteller, hier.

Lasst euch nicht von den negativen Kommentaren beirren – die Software sollte in der Regel einwandfrei funktionieren.

Die Einrichtung ist auch kein Hexenwerk:
Nachdem man die Daten des Mailkontos eingetragen hat, erhält man die Ordnerstruktur des IMAP-Kontos. Mit einem Klick auf ,,Account-Backup” gehts auch schon los: die Ordner, von denen kein Backup gewünscht ist, kann man mit einem Klick problemlos ausschließen, andersherum genauso. Anschließend startet man das Backup. Dieses wird in einem Unterordner mit der Bezeichnung des jeweiligen Mailkontos unter dem Ordner ,,Backup” gespeichert – und das wars schon.